Wespen im Haus

Es ist eine Sache, wenn draußen Wespen rundfliegen und Menschen Angst machen. Eine andere Sache ist, wenn die Wespen bei Ihnen ins Haus eindringen und die Familie in Angst und Schrecken versetzen. Wespen, die sich in die Enge getrieben fühlen werden sehr aggressiv und der schmerzhafte Wespenstich ist dann bereits vorprogrammiert. Und wenn Sie selber versuchen die Wespen zu vertreiben laufen Sie sowieso Gefahr sich einen der sehr schmerzhaften, und für Allergiker ausgesprochen gefährlichen Wespenstiche, einzufangen. 

Wie gefährlich ist ein Wespennest im Haus?

Eine Wespenplage innerhalb Ihres Hauses kann für große Probleme sorgen. Die meisten Menschen haben, wenn Sie eine Wespe in der Nähe haben, die Neigung um sich zu schlagen oder wild mit den Armen zu fuchteln. Dies ist allerdings genau die falsche Reaktion um Wespen zu vertreiben, denn die Tiere fühlen sich durch das wilde um sich schlagen des Menschen bedroht und gehen natürlich postwendend zum Angriff über.  Wespenstiche sind äußerst schmerzhaft und können bei Menschen mit einer Wespengiftallergie sogar zum Tod führen. 

Woran können Sie ein Wespennest am oder im Haus erkennen?

Wenn Wespen sich, zum Beispiel für den kommenden Winter, ein geschütztes Plätzchen suchen, dann kann es durchaus passieren, dass die Wespen dieses Winterquartier bei Ihnen am Haus oder im Haus aufschlagen. Die am meisten durch die Wespen auserwählten Stellen für ein Wespennest sind z.B. der Dachboden oder der Dachüberstand.  

Wespen fliegen immer in Richtung Licht, sprich nach draußen. Aber Wespen können es sich selber auch schwer machen, vor allem, wenn sie ihr Wespennest an das Haus eines Menschen bauen. Dann kann die Öffnung des Nestes beispielsweise ins Innere des Hauses gehen.

Sie erkennen eine Wespenplage an folgenden Anzeichen: 

  • Viele Wespen rund um Ihr Haus.
  • Mehrere ermüdete oder langsame Wespen auf Fensterrahmen oder in der Umgebung Ihrer Fenster.
  • Ein feuchter Fleck kann ebenfalls ein Hinweis auf ein Wespennest an der Decke sein.

Kann man ein Wespennest im oder am Haus vermeiden?

Vorsorge ist besser als Nachsicht, denn ein Wespennest im oder am Haus ist immer ein Problem. Wespen sind so klein, dass sich spielend leicht durch kleine Löcher mogeln können. Sie fressen sich auch durch die verschiedensten Materialien um einen warmen und trockenen Platz zum Überwintern zu finden. Es ist in der Tat nicht einfach ein Wespennest im Haus zu verhindern und darum ist es umso wichtiger, es für die Wespen so schwer wie möglich zu machen um bei Ihnen im oder am Haus Fuß zu fassen. Zudem ist es wichtig bereits beim kleinsten Wespenproblem sofort Maßnahmen zu treffen. Durch periodische Kontrolle der unten angeführten Orte können Sie die Wespengefahr für Ihre Familie und/oder Mitarbeiter minimieren.  Kontrollieren Sie daher regelmäßig folgende Stellen: 

  • Unter Dachpfannen haben Wespen genug Platz um ein Wespennest bauen zu können. Wenn sich die Tiere dann einen Weg durch das Dach geknabbert haben, kann sich die Wespenkolonie anschließend auf Ihrem Dachboden breitmachen. 
  • Zwischen Hohlwänden, zweischaligen Wänden oder Zwischenwänden ist genug Raum um ein Wespennest bauen zu können. Des Weiteren können Wespen ihre Nester auf dem Boden, sprich unterirdisch, in Ihrem Garten bauen. Wespen sind sowieso keine gern gesehenen Gäste, aber schon gar nicht in der Nähe Ihres Hauses oder gar in Ihrem Haus.

Warum ist es so risikoreich selber Wespen zu bekämpfen?

Es kann sehr gefährlich sein um zu versuchen ein Wespennest selber zu entfernen. Wespen können sehr aggressiv und unberechenbar reagieren und dies ist schon so manchem Laien zum Verhängnis geworden. Mit einem wildgewordenen Wespenschwarm ist mit Sicherheit nicht zu spaßen und um unnötige Risiken und schmerzhafte Stiche zu vermeiden ist es zwingend notwendig Schutzkleidung zu tragen.  

Unsere Schädlingsbekämpfer sorgen für die sichere und effiziente Entfernung des Wespennestes. Natürlich ist es wichtig so schnell wie möglich einzugreifen, daher ist es sinnvoll sofort nach dem Entdecken eines Wespennestes mit unserem lokalen Schädlingsbekämpfer Kontakt auf zu nehmen. Egal wie groß das Wespennest ist, für uns stellt dies kein Problem dar und Sie können sich innerhalb kürzester Zeit wieder sicher und frei in Ihrem Haus oder Garten bewegen! 

Unverbindliche Beratung und Angebot anfragen

Sind Sie auf der Suche nach einem Schädlingsbekämpfer? Rufen Sie dann 032 221 090 506 (City-Tarif der Deutschen Telekom AG, Kosten von anderen Festnetzen oder Mobilfunktelefonen können abweichen) an oder füllen Sie das untenstehende Formular für eine Beratung, ein Angebot oder einen Termin aus.