Silberfische bekämpfen

Obwohl ihr Name eher harmlos klingt, sind Silberfischchen alles andere als harmlos. Das längliche Insekt, welches auch unter dem Namen ´Zuckergast´ bekannt ist, kann mit Fug und Recht als Schädling bezeichnet werden. Aus diesem Grund sollten Silberfische auch mit allen Mitteln bekämpft werden.

Silberfische kommen sehr häufig vor und sind unhygienisch. Sie machen Neubauten ebenso unsicher wie Jahrhunderte alte Gebäude. Sie können sowohl der Einrichtung Ihres Hauses, als, auch der Ihres Büros erheblichen Schaden zufügen, denn Silberfische fressen Cellulose. Dieser Stoff kommt z.B. in Gemälden und Fotos vor.

Wie erkennt man Silberfische im Haus oder Büro?

Verständlicherweise will man sein persönliches Eigentum gut schützen und nicht von Silberfischen auffressen lassen. Darum ist es wichtig, dass man Silberfischchen im Haus oder Firmengebäude so schnell wie möglich entdeckt und bekämpft. Dies kann jedoch zur echten Herausforderung werden, denn Silberfischchen spielen gerne Verstecken und verbergen sich dann in den dunkelsten Ritzen des Hauses. In Firmen kommen Silberfische und Papierfische oft in Archiven vor. Sie können dort zu schweren Schäden an den archivierten Dokumenten (führen) verursachen. Diese hat man dann die ganze Zeit umsonst aufbewahrt.

Viele Menschen verwechseln Silberfische mit Ofen- oder Papierfischen. Es gibt aber deutliche Unterschiede zwischen diesen Schädlingssorten. Silberfische sind einige Millimeter kleiner als Papierfische und fallen zudem durch ihre besondere silberne Färbung auf. Wenn auch Sie unsicher sind, von welcher Art Ungeziefer Sie nun genau terrorisiert werden, dann können Sie gerne mit einem unserer Schädlingsbekämpfer Kontakt aufnehmen. Unser Kammerjäger wird Sie schnell und kompetent beraten.

Wie kann man Silberfischen vorbeugen?

Sie fragen sich jetzt vielleicht, ob man es nicht vermeiden kann, sich auf Silberfischjagd begeben zu müssen. Die Antwort ist ‘ja‘. Sie können das Folgende tun, um Silberfischchen im Haus oder Firmengebäude vorzubeugen:

  • Halten Sie Ihr Gebäude so sauber wie möglich. Silberfischchen gedeihen schlecht in sauberer Umgebung.
  • Sorgen Sie für niedrige Temperaturen in Ihrem Gebäude. Silberfischchen mögen es warm.
  • Vermeiden Sie hohe Luftfeuchtigkeit in den Räumen. Silberfische benötigen hohe Luftfeuchtigkeit zum Überleben.
  • Kontrollieren Sie Ihre Kleidung sorgfältig nach jeder Reise. Silberfische sind reiselustig und lassen sich gerne von Ihnen mitnehmen.
  • Lassen Sie auch den kleinsten Spalt in den Wänden abdichten. Silberfische können dann nicht so einfach einen Zugangsweg finden.

Wie kann man Silberfische loswerden?

Es ist gut möglich, dass man alles versucht hat, um Silberfischen vorzubeugen, es einem aber trotz aller Sauberkeit nicht gelungen ist. Haben sich die Bösewichter erst einmal eingeschlichen, sind sie kaum noch zu stoppen. Sie können ganze acht Jahre alt werden, und ein Weibchen legt im Laufe seines Lebens etwa 100 Eier.

Unsere Schädlingsbekämpfer greifen Ihnen bei diesem Problem gerne unter die Arme und machen mit den Silberfischen kurzen Prozess. Wir können die Silberfische bekämpfen und gleichzeitig die folgende Frage beantworten: Was kann man gegen Silberfische im Haus tun? Wenn diese Hinweise eingehalten werden kommen die Eindringlinge nicht mehr wieder. So allerliebst, dass man sie als ständiges Haustier beherbergen will, sind sie ja nun auch wieder nicht.

Unverbindliche Beratung und Angebot anfragen

Sind Sie auf der Suche nach einem Schädlingsbekämpfer? Rufen Sie dann 032 221 090 506 (Mobil-Tarif der Deutschen Telekom AG, Kosten von anderen Festnetzen oder Mobilfunktelefonen können abweichen) an oder füllen Sie das untenstehende Formular für eine Beratung, ein Angebot oder einen Termin aus.