Motten bekämpfen

Motten haben immer Hunger. Sie stillen ihren schier unbändigen Appetit nur allzu gerne an Ihrem neuen Teppichboden oder Ihrer herrlich warmen Winterjacke. Wenn Sie Mottenfraß an Ihrer Kleidung und / oder Ihren anderen Sachen vermeiden möchten, sollten Sie unbedingt einem Mottenbefall vorbeugen. Wenn die unangenehmen Tiere bereits im Haus sind, müssen diese schnellstmöglich und komplett bekämpft werden.

Motten können sowohl bei Ihnen zu Hause vorkommen, als auch in Ihrem Firmengebäude. Die erwachsene Motte wird Ihren textilen Bodenbelag nicht anfressen, aber ihre Brut, sprich die Mottenlarven, werden dies mit Sicherheit hingebungsvoll tun. Die kleinen Vielfraße müssen schließlich noch wachsen und bevorzugen als Nahrungsmittel vor allem Wolle, Pelz und Leder.

Woran kann ich Motten erkennen?

Die Kleidermotte, auch Textilmotte ist die weitaus häufigst bekannte Mottenart, aber es gibt noch viel mehr Mottenarten, wie zum Beispiel die Pelzmotte, die Lebensmittelmotte oder die braune Hausmotte. Die Larven der braunen Hausmotte sind echte Vielfraße und können bis zu 12 Monate in diesem Stadium verbleiben. Sie fressen nicht nur Polstermaterial, sondern auch von Saatgut, Getreide und Bohnen. Nichts ist vor ihrem enormen Hunger sicher. 

Im Falle von Motten im Haus ist es sehr wichtig, dass Sie am besten unverzüglich dafür sorgen, dass dieses unappetitliche und schädliche Ungeziefer so schnell wie möglich bekämpft wird. Wenn die Motten erst einmal ihre Eier abgelegt haben, laufen Sie Gefahr, dass Ihnen Teppiche, Polstermöbel, Wandteppiche und Textilien weggefressen werden. Kontrollieren Sie deshalb Ihr Haus regelmäßig auf Motten. Einen akuten Mottenbefall erkennen Sie an:

  • Fraßlöcher
  • Spinnfäden, welche Spinnweben ähneln
  • Lebende oder tote Motten

Wie kann ich Motten verhindern?

Wenn Sie Löcher in Ihren Textilien finden, spinnwebartigen Fäden oder erwachsene lebende oder tote Motten, dann ist die Chance groß, dass Sie es mit einer Mottenplage zu tun haben. Meistens ist es dann bereits für viele Ihrer eingelagerten Kleidungsstücke zu spät. Sie sollten nun sofort mit der Mottenbekämpfung beginnen. Sie brauchen sich keine Vorwürfe zu machen, denn trotz größter Hygiene können Motten vorkommen. Wir geben Ihnen hier einige Tipps, wie Sie Ihr Haus und/oder Ihr Firmengebäude vor Mottenbefall schützen können:

  • Waschen Sie verunreinigte Wäsche immer zeitnah, so zieht die dreckige Wäsche keine Motten an.
  • Benutzen Sie Fliegengitter, so vermeiden Sie, dass Motten in großen Mengen ins Haus eindringen können.
  • Bewahren Sie Kleidung welche Sie längere Zeit nicht tragen in geschlossenen Dosen oder Kleidersäcken auf.
  • Halten Sie Ihr Haus gut sauber, so können sich die Motteneier nicht zu Larven entwickeln.
  • Kontrollieren Sie regelmäßig Brutplätze für Motten wie Kleiderschränke etc.

Wie kann ich Motten bekämpfen

Wenn Sie Motten im Haus haben wird es höchste Zeit, um Nägel mit Köpfen zu machen. Aber was genau kann man gegen Motten unternehmen? Bei einem Mottenproblem ist es ratsam (um) einen professionellen Schädlingsbekämpfer einzuschalten. Der Kammerjäger kann effektiv die Motten bekämpfen. Natürlich helfen unsere Ungezieferbekämpfer von Ungeziefer Raus Ihnen hierbei sehr gerne weiter. Unsere Kammerjäger kommen schnell zu Ihnen nach Hause und bekämpfen dort die Eier der Motte und die erwachsenen Motten. Nach getaner Arbeit ist die Mottenplage beseitigt.

Unverbindliche Beratung und Angebot anfragen

Sind Sie auf der Suche nach einem Schädlingsbekämpfer? Rufen Sie dann 032 221 090 506 (Mobil-Tarif der Deutschen Telekom AG, Kosten von anderen Festnetzen oder Mobilfunktelefonen können abweichen) an oder füllen Sie das untenstehende Formular für eine Beratung, ein Angebot oder einen Termin aus.