Holzwurm bekämpfen

Echte Vielfraße, das sind Holzwürmer! Diese Käferlarven nagen sich durch Holzkonstruktionen und können immensen Schaden anrichten.

Holzwürmer können das Holz in Häusern und Geschäftsbauten sogar derart angreifen, dass ein Gebäude aufgrund der geschwächten Tragkonstruktion zusammenbricht. Kurzum, die gierige Natur des Holzwurms ist lebensgefährlich! Durch die Bekämpfung des Holzwurms vermeiden Sie, dass Ihre Familienangehörigen oder Mitarbeiter unnötig in Gefahr gebracht werden.

Wie können Sie einen Holzwurmbefall entdecken?

Holzwürmer sind also die Nachkommen einer Reihe von Käferarten, die Holz beschädigen. In Deutschland stammen die meisten Holzwürmer von Bockkäfern, Splintholzkäfern oder dem gemeinen/gewöhnlichen Nagekäfer ab. Sie erben die Fresslust von ihren Eltern und möchten sich gerne am Holz erlaben. Sie genießen ihr Festmahl sowohl in Ihrem Büro als auch in Ihrem Zuhause. Eine große Anzahl Holzschreibtische ist für den Holzwurm ein ebenso großes Vergnügen wie ein großer Esstisch.

Glücklicherweise sind Holzwürmer ziemlich leicht zu entdecken! Wenn Sie Ihre Holzeinrichtung regelmäßig überprüfen und Ihnen die folgenden Dinge auffallen, haben Sie wahrscheinlich einen Holzwurm zu Hause oder in Ihren Geschäftsräumen:

  • Es gibt kleine Löcher im Holzwerk, das sind die Ausfluglöcher des Holzwurms.
  • Unter den Holzmöbeln liegen kleine Holzmehlhäufchen, diese kommen von den Ausfluglöcher.
  • Gelegentlich erscheinen rund um das Holz weiße Würmer.
  • Es gibt viele erwachsene Käfer, hauptsächlich in der Nähe der Holzmöbel.

Wie können Sie dem Holzwurm vorbeugen?

Wenn Sie Ihre Holzausstattung überprüfen und zu dem Schluss kommen, dass es keinen Holzwurm gibt, können Sie aufatmen. Vielleicht fragen Sie sich aber inzwischen, was Sie tun können, um einem Holzwurmbefall vorzubeugen. Die Schädlingsbekämpfer von Ungeziefer Raus haben hierfür verschiedene Tipps.

Zunächst einmal können Sie neues Holz, zum Beispiel Äste aus dem Wald, auf Anzeichen von Holzwürmern untersuchen. Zweitens können Sie Holz am besten präventiv behandeln, z.B. abbeizen. Das gefällt dem Holzwurm nicht. Und schließlich kann diese Schädlingsart keine extrem hohen Temperaturen vertragen. Wenn ihr hölzerner Schlupfwinkel 55 Grad oder wärmer wird, sterben sie.

Was beinhaltet die Holzwurmbekämpfung?

Wenn Sie einen Holzwurmbefall in Ihrem Haus oder in Ihrem Geschäftsgebäude entdeckt haben, kommen Vorbeugemaßnahmen zu spät und sollten Sie den Holzwurm professionell bekämpfen lassen. Sie benötigen für die Bekämpfung viel Geduld. Ein Holzwurmbefall kann durchaus ein Jahr lang bestehen bleiben!

Bei der Holzwurmbekämpfung wird eine Flüssigkeit in die Holzwurmlöcher injiziert. Diese Flüssigkeit ist sehr giftig und hat eine lang anhaltende Wirkung. Sie tötet sogar Larven, die erst viel später schlüpfen! Unsere Bekämpfer arbeiten daher gründlich und bekommen den Schädling obendrein oft schnell unter Kontrolle. Das nennen wir effizientes Arbeiten.

Schritt für Schritt den Holzwurm bekämpfen, der Profi macht´s

Ein professioneller Schädlingsbekämpfer prüft zunächst, ob das Holz noch stabil genug ist. Schwaches Holz wird er ersetzen lassen. Das Altholz wird später verbrannt, so dass es keine neue Infektionsquelle darstellen kann.

Der Bekämpfer wird das Bohrmehl entfernen und die Bohrlöcher mit einer Drahtbürste reinigen. Ferner müssen alle Holzteile staubfrei gemacht werden, z.B. mit Hilfe eines Staubsaugers. Dann wird das Holz mit einem Insektizid behandelt. Möbel und andere (wertvolle) Holzgegenstände können mittels Einfrieren oder Erhitzen behandelt werden. Sie können auch in speziellen Begasungskammern mit Phosphorwasserstoff oder CO2 behandelt werden.

Holzwurm bekämpfen: Was kostet das?

Die Kosten für die Holzwurmbekämpfung hängen vor allem von der Schwere und dem Ausmaß des Befalls ab. Darüber hinaus kann der Schädlingsbekämpfer Kosten für die Entfernung von Isoliermaterial, das Freiräumen von Schlupfräumen und die Abfuhr von Material in Rechnung stellen.

Natürlich werden Sie nicht mit Überraschungen konfrontiert: Sie erhalten vorab einen deutlichen Kostenvoranschlag von unserem Bekämpfer. Nach Rücksprache mit unserem Fachmann können Sie bestimmen, was Sie selbst tun möchten und was Sie ihm überlassen.

Gut zu wissen: Es ist möglich, eine Garantie für die Behandlung zu erhalten. Lassen Sie sich vorab von dem Schädlingsbekämpfer aus Ihrer Region informieren.

Unverbindliche Beratung und Angebot anfragen

Sind Sie auf der Suche nach einem Schädlingsbekämpfer? Rufen Sie dann 032 221 090 506 (Mobil-Tarif der Deutschen Telekom AG, Kosten von anderen Festnetzen oder Mobilfunktelefonen können abweichen) an oder füllen Sie das untenstehende Formular für eine Beratung, ein Angebot oder einen Termin aus.